Fatique / Post-Covid

Fatigue-Syndrom

(Müdigkeit oder Erschöpfung, Antriebslosigkeit, die sich trotz viel Schlaf und Ausruhen nicht verbessert)

Viele Menschen klagen nach einer Covid-19-Infektion über Müdigkeit, Schwäche, Konzentrationsstörungen sowie reduzierte körperliche und seelische Belastbarkeit. Treten diese Symptome nach der Genesung von einer Covid-19-Infektion auf und dauern ca. 3 Wochen, spricht man von einem Post-Covid-Syndrom. Halten die Beschwerden mehr als 12 Wochen an, deutet dies auf ein Long-Covid-Syndrom hin. Es wird im Besonderen dann von dem Fatigue-Syndrom gesprochen, wenn dies lange nach der Genesung anhält und der Betroffene nicht im Stande ist, seine täglichen Anforderungen in Beruf und Alltag zu bewältigen.

Mögliche Ursachen für das coronabedingte Fatigue-Syndrom

  1. Eine überschießende Immunreaktion, zum Beispiel durch Antikörper, die gegen den eigenen Körper gerichtet ist, obwohl die Virusinfektion überwunden ist.
  2. Entzündungen in Organen, Gefäßen, Muskeln, die das Virus ausgelöst hat. Durch eine gestörte Minderdurchblutung kommt es zu einer reduzierten Organfunktion. Symptome wie Muskelschmerzen oder Vergesslichkeit etc. können auftreten.
  3. Fehlfunktionen bei der Signalweiterleitung im Nervensystem.

Diagnose

Laboruntersuchungen, um eine Stoffwechselerkrankung wie Diabetes mellitus, eine Schilddrüsenfunktionsstörung oder eine Eisenmangelanämie auszuschließen. Diese Erkrankungen können ähnliche Symptome aufzeigen.

Die Diagnose Fatigue-Syndrom stützt sich im Wesentlichen auf eine medizinische Anamnese (Arzt-Patienten-Gespräch), eine körperliche Untersuchung und einen speziellen Fragebogen zur Selbsteinschätzung.

Mögliche Behandlungen

Reha-Maßnahmen, Hilfe bei der Erstellung einer den Kräften angepassten Alltagsstruktur, leichtes Bewegungstraining, psychologische Unterstützung.

In der Naturheilkunde bestehen Begleitmöglichkeiten wie z. B. stärkende Maßnahmen mit Hilfe von Pflanzenwirkstoffen, sogenannten Adaptogenen. Darüber hinaus Vitamin-C-Infusionen, angepasste Mikronährstoffgaben je nach Laborwerten und antientzündliche Therapien.

Weitere Informationen

Charité Fatigue Centrum der Charité – Universitätsmedizin Berlin